Chainalysis warnt in Echtzeit vor verdächtigen Krypto-Transaktionen

Chainalysis ist ein Blockchain-Analyseunternehmen. Die Plattform wird nun eine neue Dienstleistung anbieten, die zum guten Ruf des Unternehmens beitragen könnte. Es stellt nun in Echtzeit Warnungen bei verdächtigen Krypto-Transaktionen aus. Dabei handelt es sich um ein Teil des Programmes Know Your Transaction (KYT).

Chainalysis: Warnungen in Echtzeit

Chainalysis KYT verschickte bereits zuvor Warnungen, wenn große Einheiten von Kryptowährungen über die Blockchain verschickt wurden. Was nun neu ist, ist, dass Warnungen ausgesprochen werden, wenn eine Krypto-Überweisung an eine Risikopartei geleitet wird. Transaktionen werden dafür in verschiedene Risikokategorien eingestuft. Das Risiko wird in ernst, hoch, durchschnittlich und niedrig eingeteilt. In welche Kategorie eine Transaktion fällt, hängt von den Eigenschaften der Überweisung ab. Dabei können die Kategorie, die Dienstleistungen, die Richtung des Geldflusses und der Betrag eine Rolle spielen.

In Programmierschnittstelle integriert

Es handelt sich um 15 Kryptowährungen, die im Auge behalten werden. Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Litecoin, Tether, DAI, Maker und ein paar ERC-20-Token werden kontrolliert. Dabei fällt auf, dass Datenschutz-Coins wie Monero, Zcash und Dash außer Acht gelassen werden. Das Unternehmen will jedoch in Zukunft weitere Coins und Token zu dieser Dienstleistung hinzufügen.

Die Warnungsfunktion wurde in die Benutzerschnittstelle und die Programmierschnittstelle integriert, mit denen Unternehmen und Finanzinstitutionen den Hintergrund von erhaltenen Kryptowährungen untersuchen können.

John Dempsey von Chainalysis sagte über diesen Schritt:

„Da sich Gesetzgeber und Aufsichtsbehörden auf die Branche konzentrieren, ist es für Krypto-Unternehmen wichtiger denn je, optimale Vorgehensweisen zu befolgen. Beim Umgang mit sanktionierten Instituten, gehackten Fonds, Darknet-Märkten und anderen illegalen Aktivitäten zählt jede Minute. Aus diesem Grund investiert Chainalysis in schnelle, brauchbare Warnungen, um unseren Kunden dabei zu helfen, das Risiko von Kryptowährungen zu verringern.“

Im Juli veröffentlichte das Forbes Magazine eine Liste mit amerikanischen Startups, von denen es erwartet, dass sie 2019 einen Umsatz von einer Milliarde Dollar machen. Dafür hat Forbes mit TrueBridge 150 Unternehmen analysiert und eine Top 25 zusammengestellt. Auch Chainalysis ist auf dieser Liste vertreten.

Image via Unsplash

Check Also

Ethereum im September: Ether-Kurs steigt über 15 Prozent

Der September verläuft bis jetzt gut für Ethereum. Der Ether-Kurs ist seit Anfang des Monats …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *