ICO: Telegram-Token Gram stehen ab dem 10. Juli wieder zum Verkauf

Die Token des Messengerdienstes Telegram mit dem Namen Gram werden schon bald wieder zum Verkauf stehen. Bereits vorher wurden die Token bei einem Initial Coin Offering (ICO) verkauft. Bei dem Verkauf handelte es sich um eines der größten jemals abgehaltenen ICOs.

Großes Angebot an Token

Ab dem 10. Juli kann man bei der Krypto-Börse Liquid Gram kaufen. Noch steht nicht fest, wie viele Gram genau angeboten werden. Hinter dem erneuten Verkauf steckt Gram Asia. Diese hatte eine Vielzahl der Token gekauft. Nun wird eine gewisse Menge der Gram über die Krypto-Börse wieder verkauft.

Bei dem ICO von Telegram handelte es sich um eines der größten, die jemals abgehalten wurden. Das ICO wurde deshalb geteilt. Die erste Hälfte der Token wurde ab Februar 2018 verkauft. Die andere Hälfte kam einen Monat später auf den Markt. Das ICO brach alle Rekorde und brachte 1,7 Milliarden Dollar ein.

Mit dem Gewinn sollte das Telegram Open Network kurz (TON) entwickelt werden. Mit diesem Netzwerk möchte Telegram eine Blockchain zur Dezentralisierung der digitalen Kommunikation aufbauen. So soll es möglich werden, mithilfe dieses Netzwerkes Daten zu teilen und zu durchsuchen und Transaktionen auszuführen.

Weltweiter Verkauf mit Ausnahme der Vereinigten Staaten und Japan

Die Krypto-Börse Liquid sagte über den Verkauf und TON:

„TON bietet Geschwindigkeit und Skalierbarkeit in einer Multi-Blockchain-Architektur. TON sorgt für minimale Transaktionszeiten und maximale Sicherheit.“

Liquid erklärte, dass man die Token überall kaufen könne. Länder, in denen die rechtliche Lage von Token ungewiss sei, wie zum Beispiel die Vereinigten Staaten oder Japan, seien davon jedoch ausgenommen.

Image via Unsplash

Check Also

Politik: Facebook sollte Libra vergessen und Bitcoin nutzen

Generell gibt es nur wenige Politiker, die pro-krypto sind. Das kann auf verschiedenen Faktoren wie …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *