Hamburger online bestellen – Burger King akzeptiert Bitcoin

Burger King akzeptiert Bitcoin als Zahlungsmittel. Diese Option wird zunächst nur bei der Lieferwebseite und der mobilen Anwendung angeboten.

Burger King und Bitcoin

Zwischen Bitcoin und Fastfood scheint es eine enge Verbindung zu geben. Die erste Pizza-Bestellung mit der Kryptowährung ist beinah schon in die Geschichtsbücher von Bitcoin eingegangen. Es gibt sogar einen eigenen Feiertag, den Krypto-Fans weltweit zelebrieren.

Nun geht Bitcoin in Sachen Fastfood einen Schritt weiter. Denn man wird für das Angebot von Burger King mit der digitalen Coin zahlen können. Bitcoin als Zahlungsmöglichkeit gibt es zunächst nur online. Auf der Webseite des Burger-Restaurants ist neben Klarna, PayPal, VISA, Mastercard und Amex nun auch das Bitcoin-Logo zu sehen.

Bis jetzt hat sich Burger King Deutschland nicht zu diesem Schritt geäußert. Da die Fastfoodkette den Lieferdienst mithilfe von Lieferando ausführt, ist es jedoch möglich, dass die Initiative von dem online Lieferdienst ausging. Dieser akzeptiert nämlich bereits seit längerer Zeit Bitcoin. Auch fehlen weitere Informationen darüber, ob die Restaurants bei der Bitcoin-Akzeptanz nachziehen werden. Mit 600 Filialen in Deutschland wäre dies eine große Chance für die Kryptowährung. Dass man bei einer Fastfoodkette dieser Größenordnung bereits online mit Bitcoin bezahlen kann, ist jedoch ein Schritt in die richtige Richtung.

Burger King sieht Kryptowährungen als Chance

Burger King wurde bereits 1954 gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen immer weiter ausgebreitet. Inzwischen gibt es über 13.000 Restaurants in 98 Ländern, bei denen täglich über 11 Millionen Gäste versorgt werden. Der Webseite Crunchbase zufolge macht die Fastfoodkette jährlich einen Umsatz von 1,7 Milliarden US-Dollar (rund 1,5 Milliarden Euro).

Bereits im Sommer 2017 kündigte Burger King Russland an, Kryptowährungen als Zahlungsmöglichkeit hinzuzufügen. Im August wurde dann die Whoppercoin eingeführt. Auch in der niederländischen Stadt Arnheim, die als Bitcoin-Stadt bekannt ist, war es für einen gewissen Zeitraum möglich, mit der Kryptowährung bei der Fastfoodkette zu bezahlen.

Image via Unsplash

Check Also

Ethereum im September: Ether-Kurs steigt über 15 Prozent

Der September verläuft bis jetzt gut für Ethereum. Der Ether-Kurs ist seit Anfang des Monats …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *