Zahl der Downloads für Krypto-Apps nimmt zu

Auch wenn der Preis von Bitcoin gerade verrückt zu spielen scheint, ist er dennoch mehr als doppelt so hoch wie zu Beginn des Jahres. Die spiegelt sich auch in der Zahl der Downloads für Krypto-Apps wider. Diese hat in diesem Jahr nämlich zugenommen.

2018 und 2019 ähnlich viele Downloads

Die Zahlen von App Annie zeigen, dass in der ersten Hälfte von 2019 mehr Krypto-Apps als im vergangenen Jahr heruntergeladen wurden. Im letzten Jahr ging der Kurs der Kryptowährung stetig bergab, während in diesem Jahr bis jetzt eine steigende Tendenz zu verzeichnen war.

In den ersten sechs Monaten von 2019 wurden rund 67 Millionen Krypto-Apps heruntergeladen. Im Jahr davor waren es im selben Zeitraum nur 65,8 Millionen Apps.

Unterwegs handeln, wird beliebter

Smartphones sind in einigen Teilen der Welt die einzige Möglichkeit, auf das Internet zuzugreifen. Dort ist es deshalb einfacher mit Apps mit Kryptowährungen zu handeln. Aber nicht nur in Ländern, in denen sich der Zugang zum Internet schwierig gestaltet, werden Handys verwendet, um mit Coins zu kaufen und zu verkaufen. Auch in Ländern wie den Vereinigten Staaten oder Deutschland bevorzugen viele den Handel am Handy anstelle des Computers.

App Annie untersuchte die Zahlen des Apple App Stores und von Google Play. Der App zur Analyse von Daten verschiedener Anwendungen zufolge gab es am 26. Juni mehr als 6.500 Apps, die sich in die Kategorien Kryptowährung, Blockchain oder Bitcoin einstufen ließen. Außerdem hat die Anzahl der Krypto-Apps seit Januar 2018 mit 35 Prozent zugenommen.

Noch nicht alle Verbraucher kennen Krypto-Apps

Die Anzahl der heruntergeladenen Apps hat zwar keine direkte Aussagekraft über den Krypto-Markt, jedoch ist es ein gutes Anzeichen dafür, ähnlich wie Suchaufträge bei Google, wie relevant das Thema Kryptowährungen zu einem bestimmten Zeitpunkt ist. Wenn Sie wissen möchten, ob FOMO (Abkürzung für „fear of missing out“) zu mehr Investitionen in digitale Coins geführt hat, sind App-Downloads und Suchaufträge ein guter Indikator.

Die Zahl der Suchaufträge für Bitcoin erreichte im Dezember 2017 ihren Höhepunkt, als die Kryptowährung einen Rekord nach dem anderen brach. Eventuell könnte die Zahl der Downloads weiter zunehmen, wenn Bitcoin wieder grüne Zahlen schreibt.

Image via Unsplash

Check Also

Kommt es zum großen Knall, wenn Bitcoin dieses Kursmuster verlässt?

Genau vor einem Jahr setzte Bitcoin zu einem großen Preisanstieg an. In nur ein paar …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *