Handelsvolumen von Bitcoin ist 2,5 mal größer als im vergangenen Jahr

Das Handelsvolumen von Bitcoin ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Die Gesamtzahl der im Jahr 2018 gehandelten Bitcoin wird auf 2,2 Billionen US-Dollar geschätzt. Im letzten Jahr lag diese Zahl dagegen bei „nur“ 870 Milliarden Dollar. Das bedeutet, dass das Handelsvolumen dieses Jahr 2,5 mal größer ist als in 2017.

Dies geht aus einer Untersuchung von Satoshi Capital Research hervor. Das Forschungsunternehmen hat dafür die Zahlen von Coinmarketcap verwendet und kam zu folgenden Ergebnissen:

Zukünftig mehr Bitcoin-Derivate?

Jedoch können diese Daten ein verzerrtes Bild der tatsächlich gehandelten Anzahl von Coins darstellen. In diese Berechnung wurden auch Bitcoin-Derivate einbezogen. Mit Derivaten können Sie mit der Kryptowährung handeln, ohne zu dem Zeitpunkt des Handels wirklich Bitcoin zu besitzen. Dies ist zum Beispiel mit Bitcoin-Futures möglich.

Momentan machten diese weniger als ein Drittel des gesamten Handelsvolumens von Bitcoin aus. Jedoch könnte sich dies Satoshi Capital Research zufolge zukünftig ändern. Der Markt für Derivate könnte 2019 größer werden. Dies hängt auch von der Haltung verschiedener Aufsichtsbehörden zu diesem Thema ab. Zum Ende dieses Jahres wird sich die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde beispielsweise mit dem Bitcoin-ETF von SolidX und VanEck befassen. Eine Zustimmung könnte sich auch positiv auf das Handelsvolumen auswirken.

Bitcoin im Vergleich zur Mastercard

Um die Zahlen der Kryptowährung in die richtige Perspektive zu bringen, können wir diese mit den neuesten Ergebnissen des Kreditkartenunternehmens Mastercard vergleichen. Das Gesamttransaktionsvolumen von Mastercard beläuft sich bisher auf 4,4 Billionen Dollar. Darüber hinaus heißt es in einem aktuellen Bericht, dass pro Tag durchschnittlich 12 Milliarden US-Dollar verarbeitet werden.

Bitcoin liegt momentan nicht so weit hinterher, wenn man bedenkt, dass es die Kryptowährung erst seit 2009 gibt. Das Transaktionsvolumen der digitalen Münze liegt  momentan mit 2,2 Billionen Dollar bei der Hälfte des Kreditkartenunternehmens. Wie die Daten von Coinmarketcap belegen, wurden allein in den letzten 24 Stunden 5,3 Milliarden Bitcoin an allen Börsen gehandelt.

Noch vor wenigen Wochen sanken die Handelsvolumen verschiedener Coins, als auch die Preise von Kryptowährungen fielen. Diese Phase scheint der Krypto-Markt nun überwunden zu haben.

Image via Unsplash

Corinna ist die Chefredakteurin von Coinwelt. Seit 2016 dreht sich ihre Welt um Kryptowährungen und die Blockchain. Es vergeht kein Tag, an dem Corinna sich nicht darüber ärgert, dass sie nicht gleich am ersten Tag in Bitcoin investiert hat. Besonders spannend findet sie die internationale Rechtslage für Währungen wie Bitcoin. Für die Zukunft hofft sie auf eine positive Haltung der Gesetzgeber und klare Gesetze im Umgang mit digitalen Coins.

Check Also

Ethereum: Constantinople Upgrade findet am 14. Januar statt

Vor wenigen Tagen wurde auf Github das offizielle Datum für Ethereums Upgrade Constantinople veröffentlicht. Dieses …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *