Apple

Apple entfernt ShapeShift aus dem AppStore

Wieder einmal beschränkt Apple die Nutzung von Cryptowährungen auf IOS, indem sie die Multi-Währungs-Handels-App ShapeShift aus dem App Store genommen haben.

ShapeShift – Währungen umtauschen ohne Anmeldung

ShapeShift bietet den direkten Umtausch von 34 beliebten Cryptowährungen, ohne Benutzeridentifikation oder Anmeldung. Es handelt und überträgt die Coins, ohne jedoch eine Walletfunktion zu haben oder die privaten Schlüssel der Nutzer zu speichern. Der Reddit User ISkiAtAlta meldete vor kurzem, dass ShapeShift aus dem IOS APP Store in den USA verschwunden sei. User aus anderen Teilen der Welt bestätigten ebenso das Verschwinden aus den jeweiligen App Stores. Derzeit ist nicht bekannt, ob dies nun dauerhaft so bleiben wird, oder ob es nur zeitweise aufgrund einiger Änderungen so ist.

Apples <genehmigte> Cryptowährungen

Apple ist ja seit Jahren für diese Zurückhaltung gegenüber Digitalwährungen bekannt. Apple erlaubte Bitcoin wallets zum ersten Male in der Mitte von 2014, obwohl diese bei Android bereits seit Jahren verfügbar waren. Im März 2015 entfernte Apple zeitweise das Spiel SaruTobi, weil die bitcoinähnlichen Tokens aus dem Spiel versehentlich für reale Bitcoins gehalten werden könnten. Im Mai diesen Jahres enthüllte Apple, dass sie Apps zulassen würden, die nur die <genehmigten> Digitalwährungen handeln und dachten kurzzeitig auch darüber nach das Jaxx mobile wallet für Electrum zu erlauben. Gerade noch im letzten Monat forderten sie die Jaxx Entwickler dazu auf, die “anonyme” Währung DASH aus dem Wallet zu entfernen, aber erlaubten weiterhin Ether und DAO-Tokens zu senden, speichern und zu empfangen. Jaxx seinerseits hatte bereits im Juni ShapeShift Links ins Wallet eingebunden.
Keine Gründe für Ablehnung oder Genehmigung

Wie auch der Anerkennungsprozess für Apps als solche, ist auch der Entscheidungsprozess für die Genehmigung von Cryptowährungen recht undurchsichtig. Neben der Forderung DASH zu entfernen, erlaubte Apple ein Wallet der konkurierenden anonymitätsorientierten Währung Monero – eine App, die nicht einmal vom Monero Projekt Team unterstützt wird und vielleicht sogar unlegitimiert sein könnte. Apple erlaubt ausserdem das IndieSquare Wallet für Counterparty tokens, bei dem sich User jegliche Art von digitalen Werten / Tokens schaffen können, sofern diese durch bestimmte Menge Bitcoins gedeckt sind. Alle Wallets und Handels Apps sind weiterhin für das Android Betriebssystem erhältlich, wodurch Android in der Akzeptanz der Digital-Währungs-Enthusiasten gestiegen ist, auch begründet im Ruf von Apple, unvorhesehbar und willkürlich mit der Entfernung auch sogenannter bestätiger Apps zu sein.

 

Englische Originalfassung

Image via flickr.com, d_pham, CC

Check Also

Wallets von Imtoken enthalten Kryptowährungen im Wert von 35 Millionen US-Dollar

In einem kürzlich veröffentlichten Interview bestätigte Ben He, Gründer des chinesisches Wallet-Dienstleisters Imtoken, das Wachstum …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *